CyberLink Community Forum
where the experts meet
| Advanced Search >
Even with Powerdirector 17, its not possible to use the dGPU on Nvidia Optimus laptops. This is an ongoing problem that Cyberlink refuses to fix somehow. It's still not possible to choose the High Performance GPU for Powerdirector 17 and the GPU Utility External Checker, which seems to be the cause of the problem.

This is a mess, literally every other video editing software supports Nvidia Optimus and yet, Cyberlink which claims PD is the fastest video editing software, still does not support Nvidia Optimus. This needs to be fixed ASAP.
Auch in Powerdirector 17 gibt es keine Möglich für Laptops mit Nvidia Optimus, die dedizierte GPU zu verwenden. Die Hochleistungsgrafik ist für den Powerdirector und vor allem das GPU Utility External Checker (und ich glaub hier liegt das Problem) in der Nvidia Systemsteuerung nicht anwählbar, nur integrierte Grafiken. Im englischen Forum gibts schon sehr viele Hinweise dazu, wann wird endlich mal was unternommen? Es kann ja nicht sein, dass Cyberlink PD als schnellster Video Editor anpreist, wenn sowas simples, das jedes andere Videoprogramm unterstützt, nicht implentiert wird.

Für mich geht das gar nicht. Freue mich jedes Jahr auf die neue Version nur um dann festzustellen, dass ich wieder nicht die dGPU nutzen kann. Ändert es endlich, dann kriegt ihr auch mein Geld.
When will Powerdirector 13 support Nvidia NVENC?
AMD Radeon has this issue too with 14.9 WHQL.


I dont have an Nvidia card.
------------------
System Information
------------------
Time of this report: 10/1/2014, 10:41:11
Machine name: KEVIN
Operating System: Windows 8.1 64-bit (6.3, Build 9600) (9600.winblue_gdr.140723-201
Language: German (Regional Setting: German)
System Manufacturer: Acer
System Model: Aspire V5-552G
BIOS: V2.07
Processor: AMD A8-5557M APU with Radeon(tm) HD Graphics (4 CPUs), ~2.1GHz
Memory: 8192MB RAM
Available OS Memory: 7626MB RAM
Page File: 3174MB used, 6436MB available
Windows Dir: C:\WINDOWS
DirectX Version: DirectX 11
DX Setup Parameters: Not found
User DPI Setting: Using System DPI
System DPI Setting: 96 DPI (100 percent)
DWM DPI Scaling: Disabled
DxDiag Version: 6.03.9600.16384 64bit Unicode

------------
DxDiag Notes
------------
Display Tab 1: No problems found.
Sound Tab 1: No problems found.
Input Tab: No problems found.

--------------------
DirectX Debug Levels
--------------------
Direct3D: 0/4 (retail)
DirectDraw: 0/4 (retail)
DirectInput: 0/5 (retail)
DirectMusic: 0/5 (retail)
DirectPlay: 0/9 (retail)
DirectSound: 0/5 (retail)
DirectShow: 0/6 (retail)

---------------
Display Devices
---------------
Card name: AMD Radeon HD 8550G
Manufacturer: Advanced Micro Devices, Inc.
Chip type: AMD Radeon Graphics Processor (0x990D)
DAC type: Internal DAC(400MHz)
Device Type: Full Device
Device Key: Enum\PCI\VEN_1002&DEV_990D&SUBSYS_080F1025&REV_00
Display Memory: 6090 MB
Dedicated Memory: 2506 MB
Shared Memory: 3584 MB
Current Mode: 1366 x 768 (32 bit) (60Hz)
Monitor Name: Generic PnP Monitor
Monitor Model: unknown
Monitor Id: CMN15BD
Native Mode: 1366 x 768(p) (60.007Hz)
Output Type: Internal
Driver Name: aticfx64.dll,aticfx64.dll,aticfx64.dll,aticfx32,aticfx32,aticfx32,atiumd64.dll,atidxx64.dll,atidxx64.dll,atiumdag,atidxx32,atidxx32,atiumdva,atiumd6a.cap,atitmm64.dll
Driver File Version: 8.17.0010.1315 (English)
Driver Version: 14.301.1001.0
DDI Version: 11
Feature Levels: 11.0,10.1,10.0,9.3,9.2,9.1
Driver Model: WDDM 1.3
Graphics Preemption: DMA
Compute Preemption: DMA
Miracast: Not Supported
Hybrid Graphics GPU: Not Supported
Power P-states: Not Supported
Driver Attributes: Final Retail
Driver Date/Size: 9/16/2014 00:31:42, 1335544 bytes
WHQL Logo'd: Yes
WHQL Date Stamp:
Device Identifier: {D7B71EE2-DA4D-11CF-B676-0528BEC2C535}
Vendor ID: 0x1002
Device ID: 0x990D
SubSys ID: 0x080F1025
Revision ID: 0x0000
Driver Strong Name: oem21.inf:cb0ae41478f93cfa:ati2mtag_Trinity_Mobile:14.301.1001.0:pci\ven_1002&dev_990d&subsys_080f1025
Rank Of Driver: 00DA0001
Video Accel: ModeMPEG2_A ModeMPEG2_C
DXVA2 Modes: DXVA2_ModeMPEG2_VLD DXVA2_ModeMPEG2_IDCT DXVA2_ModeH264_VLD_NoFGT DXVA2_ModeVC1_VLD
Deinterlace Caps: {6E8329FF-B642-418B-BCF0-BCB6591E255F}: Format(In/Out)=(YUY2,YUY2) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,1) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_PixelAdaptive
{335AA36E-7884-43A4-9C91-7F87FAF3E37E}: Format(In/Out)=(YUY2,YUY2) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_BOBVerticalStretch
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(YUY2,YUY2) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY
{6E8329FF-B642-418B-BCF0-BCB6591E255F}: Format(In/Out)=(UYVY,UYVY) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,1) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_PixelAdaptive
{335AA36E-7884-43A4-9C91-7F87FAF3E37E}: Format(In/Out)=(UYVY,UYVY) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_BOBVerticalStretch
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(UYVY,UYVY) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(YV12,0x32315659) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=
{3C5323C1-6FB7-44F5-9081-056BF2EE449D}: Format(In/Out)=(NV12,0x3231564e) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,2) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_PixelAdaptive
{552C0DAD-CCBC-420B-83C8-74943CF9F1A6}: Format(In/Out)=(NV12,0x3231564e) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,2) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_PixelAdaptive
{6E8329FF-B642-418B-BCF0-BCB6591E255F}: Format(In/Out)=(NV12,0x3231564e) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,1) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_PixelAdaptive
{335AA36E-7884-43A4-9C91-7F87FAF3E37E}: Format(In/Out)=(NV12,0x3231564e) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY DeinterlaceTech_BOBVerticalStretch
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(NV12,0x3231564e) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=VideoProcess_YUV2RGB VideoProcess_StretchX VideoProcess_StretchY
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(IMC1,UNKNOWN) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(IMC2,UNKNOWN) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(IMC3,UNKNOWN) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(IMC4,UNKNOWN) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(S340,UNKNOWN) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=
{5A54A0C9-C7EC-4BD9-8EDE-F3C75DC4393B}: Format(In/Out)=(S342,UNKNOWN) Frames(Prev/Fwd/Back)=(0,0,0) Caps=
D3D9 Overlay: Not Supported
DXVA-HD: Not Supported
DDraw Status: Enabled
D3D Status: Enabled
AGP Status: Enabled


Ausgabeformat: H264 und MPEG4 (die einzigen die auch Hardware Beschleunigung unterstützen!) Egal welche Option ich wähle, Hardware Decodierung kann nie verwendet werden. Mich beschleicht das Gefühl, dass der h.264 decodierer, der für die Hardwarebeschleunigung benötigt wird, in der Testversion nicht vorhanden ist.

Ich hab nochmal die PD11 Testversion probiert, dort ist die Option nicht ausgegraut und kann verwendet werden.


"http://de.cyberlink.com/prog/product/html/25510/Ultra/features.jsp#
PowerDirector nutzt OpenCL um Effekte und Übergägne bei der Berechnung zu beschleunigen."

Ja, bei Berechnungen von Grafikeffekten die auf der GPU laufen, schaltet sie sich ein und rechnet, was schon mal sehr löblich ist. Aber wird sie auch beim Rendern des Videos genutzt oder nur die iGPU?

Danke für die Erklärung, das macht Sinn!
Quote: So if you run GPU-Z it shows OpenCL?
I will try the trial PD 13 when I get home.


Yes, it sure does! OpenCL option in the main configuration works too. Just the hardware encoding option in produce is greyed out.
Quote: Did you install OpenCL drivers?
http://support.amd.com/en-us/kb-articles/Pages/OpenCL2-Driver.aspx

Later Edit:
Your mobile card is not supported:
http://www.cyberlink.com/products/powerdirector-ultimate/spec_en_US.html


AMD APU Family with AMD Radeon™ HD Graphics: A-Series, E2-Series, C-Series, E-Series, G-Series
AMD Radeon™ HD Graphics: HD 7000 Series, HD 6000 Series
ATI Radeon™ HD Graphics: 5900 Series, 5800 Series, 5700 Series, 5600 Series, 5500 Series, 5400 Series
ATI FirePro™ Graphics
ATI Mobility Radeon™ HD: 5800 Series, 5700 Series, 5600 Series, 5400 Series
ATI Mobility FirePro™: M7820, M5800


No, but that has nothing to do with it. PowerDirector only uses OpenCL1.2, not 2.0. I installed the latest graphics driver.

My card is supported,

"AMD APU Family with AMD Radeon™ HD Graphics: A-Series"

And as I said, PowerDirector 11/12 worked with hardware encoding.

Or is the hardware encoding now full version only? Anyone with working hardware encoding under the trial version? Of course Im talking about the one in the producing menu!
Hello,

I installed the PD13 demo to see how fast it works. But the produce->hardware encoding option is greyed out, even on H264! I downloaded the demo to see if it uses both cards to render (I have a AMD A8 5557M 8550g+8750M) to see if i may or may not purchase.

But the option greyed out, the hardware acceleration options in the main configuration menu are on. I have the latest drivers 14.9 WHQL please help.
Die Hardware Videodecodierung unter Produzieren ist ausgegraut, in PD12 ging es aber noch. Verwende den neusten 14.9 WHQL Treiber und die Demo Version von PD13.

AMD A8 5557M, HD 8550G+8750M. Ich möchte wissen, ob PD13 beide Grafikkarten zur Berechnung nutzt und darauf dann den Kauf entscheiden.

Warum wird eigentlich AVX2 unterstützt, aber nicht AVX? AVX wird von vielen AMD Prozessoren ebenso genutzt wie Intel und ist deutlich schneller als SSE4
Da könntest du recht haben. Schade. Vielleicht ja mit Powerdirector 12?
Hallo. Ich wollte mal wieder mit PowerDirector anfangen. Da ich erfahren hab, dass es schon eine neue Version gibt, bin ich natürlich gleich neugierig geworden. Als ich dann las:"Multi GPU support" war ich baff, endlich mal ein Videoschnittprogramm, das die volle Leistung meines Notebooks nutzt, das wäre für mich sogar ein Grund für ein Upgrade. Als ich dann die Testversion ladete, musste ich dann leider feststellen, dass wieder nur eine GPU genutzt wird statt die zwei.



(Falls beim Bild die Hälfte abgeschnitten ist-> Rechtsklick Link im neuen Tab öffnen.)

Wie man sieht, läuft die APU Grafik 6520g auf Hochtouren, während die dedizierte GPU gar nichts tut. Normalerweise müsste sie auf 750 MHz hochtakten und auch auf Hochtouren laufen, dies ist nicht der Fall. Um Missverständnisse vorzubeugen: es handelt sich nicht um eine Intel IGP und dGPU Kombination, bei dem nur eine Grafikkarte laufen kann. Sondern um eine Dual Graphics Kombination von der 6520g und 6470m, die bei Bedarf gleichzeitig rechnen können (Dual Graphics) also quasi vollwertiges Crossfire Multi GPU.

Bei OpenCL Anwendungen können ebenso beide Grafikkarte oder eine angesprochen werden. Bei z.B. Blender und Adobe CS6 arbeiten beide Grafikkarten gleichzeitig.


Was ist hierbei das Problem?

Vielen Dank.
Hallo. Ich wollte mal wieder mit PowerDirector anfangen. Da ich erfahren hab, dass es schon eine neue Version gibt, bin ich natürlich gleich neugierig geworden. Als ich dann las:"Multi GPU support" war ich baff, endlich mal ein Videoschnittprogramm, das die volle Leistung meines Notebooks nutzt, das wäre für mich sogar ein Grund für ein Upgrade. Als ich dann die Testversion ladete, musste ich dann leider feststellen, dass wieder nur eine GPU genutzt wird statt die zwei.



Wie man sieht, läuft die APU Grafik 6520g auf Hochtouren, während die dedizierte GPU gar nichts tut. Normalerweise müsste sie auf 750 MHz hochtakten und auch auf Hochtouren laufen, dies ist nicht der Fall. Um Missverständnisse vorzubeugen: es handelt sich nicht um eine Intel IGP und dGPU Kombination, bei dem nur eine Grafikkarte laufen kann. Sondern um eine Dual Graphics Kombination von der 6520g und 6470m, die bei Bedarf gleichzeitig rechnen können (Dual Graphics) also quasi vollwertiges Crossfire Multi GPU.

Dual Graphics läuft eigentlich nur in Spielen bei DX11 und DX10 Modus, doch bei OpenCL Anwendungen können ebenso beide Grafikkarte oder eine angesprochen werden. Bei Blender und Adobe CS6 arbeiten beide Grafikkarten gleichzeitig.


Was ist hierbei das Problem?
Nein, das war etwas anderes. Bedenkt bitte, dass diese Einstellung eventuell inkompatibilität zu anderen OpenCL Programmen bedeutet. Ihr könnt sie jederzeit wieder auf 0 ändern. Ich bin sehr zuversichtlich, dass AMD es mit dem nächsten Treiber repariert und das nicht mehr nötig ist.

Was Nvidia-Anhänger machen? Gar nix die werden sowieso, denke ich mal, keine Probleme haben.
Ich hab mich mal in eigener Faust damit auseinander gesetzt. Tut bitte dies ( auf eigene Gefahr):

Gebt ein: regedit im Startmenü bei der Suche.

Geht unter HKEY-LOCAL-MACHINE -> SOFTWARE -> Khronos -> OPENCL und klickt auf Vendors. Dort seht ihr 2 Einträge: amdocl.dll und amdocl64.dll diese stehen auf 0. Wenn ihr einen 64 Bit PC besitzt, klickt auf amdocl64.dll und ändert den Wert auf 1. Wenn ihr einen 32 Bit PC habt, dann klickt auf das normale amdocl.dll und ändert es auf 1. Das wars, startet PD10 neu und es sollte wieder einwandfrei funktionieren.
Danke für die Antwort. Dann hoffe ich mal, dass es sich durchsetzen wird. Damit wäre der PowerDirector die einzige Videbearbeitungssoftware unter 100€ die das unterstützt. Sony Vegas Pro 11 unterstützt es ebenso, kostet aber auch 500 Euro.

Noch ein Fehler: manchmal, wenn ich eine Disc erstelle im Hardwarebeschleunigungs-Modus und sie fertig gebrannt ist dann zuckt und ruckelt das Endergebnis. Ich hab mich da mal informiert, ich glaube die Reihenfolge der Halbbilder sind nicht richtig eingestellt, oder so ähnlich. Besteht die Möglichkeit, sie zu ändern? Im normalen Modus kann man das leicht mit einem benutzerdefinierten Profil beheben, in dem man Progressiv auswählt. Bei der Disc hab ich diese Einstellung noch nicht gefunden...
Hallo,

über Probleme mit dem 12.4 Catalyst wurde ja schon berichtet. deswegen gehen ich erstmal nicht darauf ein.

Ich besitze einen AMD Laptop mit APU. Dieser hat noch eine dedizierte Grafikkarte eingebaut, die 6470m. Standardmäßig läuft nur die 6520G, d.h. die energiesparende Grafik. Die 6470m wird erst dazu geschaltet, d.h. sie arbeitet mit der 6520G zusammen, wenn eine Anwendung OpenCL unterstützt oder ein Spiel DX11/10. Jetzt wird bei Powerdirector 10 nur die 6520G benutzt, die dedizierte stärkere Grafikkarte wird nur am Anfang kurz aktiviert und schaltet sich dann sofort wieder aus. Einmal hab ich es geschafft, dass die 6470m aktiviert wird.

Beide Grafikkarten haben dann zusammen gearbeitet und das codieren war wesentlich flotter, so muss es sein. Das hab ich erreicht, indem ich mehrmals mit MPEG 2 natürlich immer mit Hardwarebeschleunigung codierte. Irgendwann schaltete sich die 6470m dazu jetzt macht sie aber wieder kein Mucks mehr. Ich hätte gerne, dass meine 6470m immer aktiviert wird in PowerDirector und arbeitet. Anscheinend unterstützt PD10 das auch jedoch ist es verbuggt da es nur in seltenen Ausnahmefälle klappt.

Um Fragen zu beantworten: Im CCC ist Hochleistung aktiviert, im PD10 ist Hardware-Codierung aktiviert. Alle Hardware-Beschleunigungsfunktionen sind aktiviert. PD auf dem neusten Stand.

In OpenCL Programmen wie der Benchmark LuxMark kann ich sogar das OpenCL Device wählen. Je nach dem welche Grafikkarte ich wähle läuft das Programm auch tatsächlich auf dieser. Oder auf beiden, je nach dem was ich wähle.

Es wäre wirklich schön, wenn diese Anregung weitergeleitet werden würde, denn es gibt sicher viele AMD APU-Laptop Nutzer mit dedizierter Grafikkarte. Besonders durch Trinity wird die UserBase größer. Danke
Go to:   
Powered by JForum 2.1.8 © JForum Team