CyberLink Community Forum
where the experts meet
| Advanced Search >
You get three times the same solution, now nothing can go wrong.laughing
Quote


And how do I do that? I don't have any options on the templates to change any element of the template. I can only change the color and the style of the fonts. That's it.


After editing your Title and putting it on the Title Track go the the FX room and look for the effect "Replace Color". Put that effect on your title in the title track and replace in the effect settings the selected color of an element with a chosen replacement color.
I normally change the coloring by adding the "Replace Color" effect to the Title.
OK, ich dachte die Gopro hätte das Audioproblem.

Ich nutze meine Gopro Hero 7 hauptsächlich nebenbei für Urlaubsaufnahmen (im Wasser, Skifahren und für Landschaftsaufnahmen) also nicht direkt für "Action", daher reicht die "Hypersmooth" Stabilsierung (für extrem Fälle, hätte ich dafür auch noch zusätzlich ein Gimbal). Hauptsächlich nutze ich aber die DJI Osmo Pocket, die Kleine 4K Kamera mit dem Gimbal, weil die ohne Bildkrümmung in AVC aufnimmt und nicht in HEVC wie die Gopro.

Zum stabilisieren habe ich sonst immer Prodad Mercalli genutzt, die Stabilisierung von PD finde ich persöhnlich leider eher unbrauchbar. Da will ich gar nicht wissen wie gut die sich gegenüber Magix verhält, obwohl Magix meine ich eine abgespeckte Version von der VegasPro Stabilisierung bekommen hat, die eigentlich nicht schlecht ist. Auch gibt es für Magix, meine ich, das Mercalli 5 Realtime plugin, wobei eine vorab Analyse nicht nötig ist (sowie in PD).
Realsteady kenne ich nicht, ist wohl speziel für Gopro gedacht.
Woran liegt es das deine GoPro Hero 8 nur einen Audiokanal aufnimmt?
Ich habe selber die GoPro Hero 7 und kann mich nicht entsinnen davon jemals eine Aufnahme nachträglich stabilisieren haben zu müssen.
Nein, ich habe das VegasPro und VegasMovieStudio das seit 2016 von Magix übernommen wurde, also keine Produkte von Magix selber.

So leid es mir tut, ich finde den ShuttleXpress keine Bereicherung für PD, weil man trotzdem noch zuviele Handlungen mit der Maus und Tastatur machen muss.
Ich schneide schon seit Jahren mit einen ShuttleXpress und bin es gewohnt mit den Jog, also den Aussenring, mich schnell vor oder rückwärts durch durch die Zeitleiste zu bewegen (zu flutschen wäre besser gesagt), wobei die Geschwindigkeit womit das passiert abhängig davon ist wie weit man den Jog nach links oder rechts dreht. Angekommen, ungefähr an der Stelle wo ich einen Clip schneiden möchte, mache ich ich den Feinschliff mit dem Shuttle, also den Innenring, womit ich dann Bild für Bild die genaue Stelle bestimme. Dann entscheide ich ob ich ab der Stelle den Teil davor oder dahinter löschen möchte. Mit der grossen Taste links oder rechts mache ich das, wobei durch einmaliges drücken einer dieser Tasten in EINEM Durchgang der Clip geschnitten, den Teil vor oder nach dem Schnitt gelöscht und die entstandene Lücke geschlossen wird. Das alles ohne Maus und Tastatur...das geht extrem ratsfats....nur leider so nicht in PD...leider...
Genau so geht es mir auch, ich komme eigentlich von (Magix) VegasPro und VegasMovieStudio, da ist das schneiden zwar eine Lust aber das Rendern und die Stabilitaet eine Frust.
Quote Wobei jetzt auch die Originalvideos weniger ruckeln beim Verschieben der Timeline... Vielleicht habe ich mich aber auch nur daran gewöhnt

Sehr wahrscheinlich das letztere. Bei mir ruckelt es nach wie vor. Wenn ich mir PDTutorials anschaue sehe ich da das ruckeln auch, ist also PDeigen. Zwar mal mehr oder weniger, aber von ein fliesendes Zusammespiel zwischen Cursor und Vorschau kann keine Rede sein. Am Videoformat kann es auch nicht liegen, weil es mit Schattendateien auch nicht besser wird. Leider leider...
Würde ich auch raten. Falls einem die Codecs in PD nicht genügen kann man immer noch sein Schnitt mit SVRT exportieren (leider nicht für HEVC möglich) und diese Datei mit zB Handbrake ins gewünschte Format wandlen.
Quote Hi,
so sieht das bei mir aus

Das Ursprungsformat, obwohl .mp4, ist ein HEVC Format, das entsprechend Rechenpower braucht.

Bei mir leider nicht, es ist immer eine gewisse Verzögerung zwischen Cursorposition und Vorschau. Werde mich mal um einen neueren PC kümmern.
Egal welches video format ich nutze (HDV, AVCHD bis hin zu 4k MP4). Beim abspielen ist das Bild im Viewer zwar flüssig, der Cursor in der Timeline hüpft aber hinterher statt auch flüssig mit zu laufen. Das Gleiche geschieht auch andersrum, wenn ich den Cursor flüssig durch die Timeline ziehe, hüpft die Vorschau hinterher. Somit ist für mich ein schnelles und Bildgenaues schneiden nahezu unmöglich. Nur ein herantasten mit den einzelbildtasten (,) und (.) ist möglich um Bildgenau zu schneiden was aber nicht schnell geht, da es jedesmal einen kurzen Moment dauert bis die Vorschau sich an die momentane Cursorposition anpasst. Das nervt leider enorm und empfinde ich als grosses Manko. Am sonsten bin ich ziemlich begeistert von PD neben meine sonstige Schnittprogrogramme.

Mein PC: i7 4770, 16GB mit GTX650ti (mit PowerDirector18, VegasPro17 und VegasMovieStudio17)
@Bernd1948 Vielen Dank für deine ShuttleXpress Belegung, werde mich da mal drangeben.

Leider kann ich aber auch Oliverz Anliegen bestätigen. Egal welches Video format in der Timeline liegt ein flüssiges durchlaufen ist nicht möglich und ist immer einigermaßen sprunghaft.
Quote

There used to only be 2 choices, and the best way to let CL know that you'd like to see even more options is to use Rate Us & Provide Suggestions under PD's File menu.


I was unaware of this possibility, thanks. I just forwarded my suggestion.
It would be nice if beside the project aspect ratios 4:3, 16:9, 9:16, 1:1 and 360, PD also has 21:9 (is almost 1:2,35) aspect ratio.
Quote Hallo,
Einzelbild vor/zurück, geht mit Punkt und Komma.
Die Tastaturkürzel findest Du unter Hilfe ? ganz oben rechts unter Tastaturkürzelliste.
Ich benutze dafür und anderes den Contour ShuttleXpress

Da ich auch einen ShuttleXpress benutze, würde ich gerne erfahren wie du die Tasten des ShuttleXpress belegt hast?
Ich habe es zwar hingekriegt mit den Jog mühsam Einzelbild vor und zurück zu bewegen, aber zB einen sich steigerenden schnell vor oder rücklauf mit dem Shuttle (sowie ich das vom Einsatz des ShuttleXpress in meiner andere NLE kenne) nicht. Auch ist es mir nicht möglich zB Taste 1 und Taste 5 so zu belegen das mir damit einen Starttrimm oder Endetrimm (also schneiden und entfernen in einem Durchgang) möglich ist. Bis jetzt erkenne ich leider keinen Mehwert um mit dem ShuttleXpress in PD zu schneiden. Flottes und dabei genaues Schneiden ist mir auch so in PD leider nicht möglich. Obwohl ich am sonsten eigentlich sehr zufrieden bin mit PD, würde ich ein besseres Schneidewerkzeug in PD als Topverbesserungspriorität sehen.
Quote How does one add a "box" around text.
Thank you.

In the Video Overlay room you can easily create a "boxed" text with the Shape designer.
To my opinion it is also possible to make a combination of collage templates and the grid option, by making for example 4 different collage projects and bring them into a a new 2x2 grid project as nested projects. This gives a quick 4x7=28 videos layout.
Thanks for your suggestions. As the bug was just crossing the scene for 5 frames (4k50 Osmo Pocket recording), I solved the issue by cutting out those 5 frames and due to the relative static background I don't see any glitch.

Where could I get Boris Remover Fx for PD18?
I have some (almost) static landscape footage where suddenly an insect crosses the scene, just a few frames. Is there an easy way to mask this unwanted flying object and replace it with the scenebackground?
Stimmt das Datum 28.05 oder doch wahrscheinlich 28.06?
Go to:   
Powered by JForum 2.1.8 © JForum Team