CyberLink Community Forum
where the experts meet
| Advanced Search >
Vorschauvideo ruckelt bei Verschieben der Zeitleiste
Reply to this topic
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Hallo!
Ich verwende PowerDirctor18 zum ersten Mal (bisher immer Magix VideoDelux).
Wenn ich einen Videoclip schneiden möchte bietet mir PD eine Schneide- und eine Teilenfunktion an. Für mich ist das Teilen die bessere Wahl, weil ich nicht ausschließlich nur am Anfang oder Ende was Entferne.
Um sich nun möglichst Bildgenau zu bewegen nutze ich die Vorschau und eben die "Zeitleiste" - dabei wird das Video in der Vorschau sehr ruckelig angezeigt. Es ist so sehr schwer möglich hier wirklich in ECHTZEIT sich auf ein Bild zu positionieren um dort zu schneiden....
Es gibt soweit ich das gesehen habe auch noch im "Schnitteditor" eine Vorschau bei der rechts neben dem Vorschaubild auf Sekunden genau vor/zurückgespult werden kann - da wäre die Sache viel flüssiger.

Ich mach sicher was falsch oder arbeite falsch weil ich das eben von Magix gewohnt bin... Hat jemand Tipps für mich, wie ich meinen Videoschnitt einfacher, schneller, flüssiger in Echtzeit machen kann?
Ich muss dazu sagen, dass ich auch oft 4-5 Videos untereinander habe und diese dann durch Schnitt versuche aneinander anzugleichen / zu synchronisieren - da wird die Sache dann noch komplizierter ...

Die Sache mit dem Schnitt und dem Wunsch nach Echtzeit in der Vorschau ist bis jetzt der Einzige Kritikpunkt. Ansonsten bin ich recht angetan von PD (schneller, stabiler, z.b. bei Chromakey einfacher und flexibler ...)

Noch was fällt mir ein: Gibt es sowas wie ein Jograd oder vor/zurückbewegen im Video mit Cursortasten o.ä. um sich Einzelbildgenau positionieren zu können?

This message was edited 2 times. Last update was at Jul 01. 2020 08:53

Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
[Post New]
Hallo,
Einzelbild vor/zurück, geht mit Punkt und Komma.
Die Tastaturkürzel findest Du unter Hilfe ? ganz oben rechts unter Tastaturkürzelliste.
Ich benutze dafür und anderes den Contour ShuttleXpress Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
3POINT [Avatar]
Member Private Message Location: Germany Joined: Oct 01, 2015 03:52 Messages: 79 Offline
[Post New]
Quote Hallo,
Einzelbild vor/zurück, geht mit Punkt und Komma.
Die Tastaturkürzel findest Du unter Hilfe ? ganz oben rechts unter Tastaturkürzelliste.
Ich benutze dafür und anderes den Contour ShuttleXpress

Da ich auch einen ShuttleXpress benutze, würde ich gerne erfahren wie du die Tasten des ShuttleXpress belegt hast?
Ich habe es zwar hingekriegt mit den Jog mühsam Einzelbild vor und zurück zu bewegen, aber zB einen sich steigerenden schnell vor oder rücklauf mit dem Shuttle (sowie ich das vom Einsatz des ShuttleXpress in meiner andere NLE kenne) nicht. Auch ist es mir nicht möglich zB Taste 1 und Taste 5 so zu belegen das mir damit einen Starttrimm oder Endetrimm (also schneiden und entfernen in einem Durchgang) möglich ist. Bis jetzt erkenne ich leider keinen Mehwert um mit dem ShuttleXpress in PD zu schneiden. Flottes und dabei genaues Schneiden ist mir auch so in PD leider nicht möglich. Obwohl ich am sonsten eigentlich sehr zufrieden bin mit PD, würde ich ein besseres Schneidewerkzeug in PD als Topverbesserungspriorität sehen. Recware: DJI Osmo Pocket, GoproHero7Black, PanasonicFZ300/HCX909, Sony PXW-X160.
Software: Vegaspro18+Vegasaur/VegasMovieStudio17/PowerDirector365
Hardware: i7 4770, 16GB, GTX650ti, 1920x1200 display
Playware: Samsung Qled QE65Q6FN, Philips 55PFL7108
Reply
[Post New]
@3Point,

ich benutze seit Jahren diese Tastenbelegung und bin damit sehr zufrieden. Für die Taste Schneiden, muss in den Tastenkürzel ändern, eine Anpassung vorgenommen werden. Ich habe mal meine .pref Datei angehangen.



 Filename
PowerDirector.pref
[Disk]
 Description
 Filesize
12 Kbytes
 Downloaded:
39 time(s)

This message was edited 2 times. Last update was at Jul 02. 2020 01:12

Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Danke!
Ich habe mir jetzt den ShuttleExpress bestellt - hoffe damit schneller/einfacher zu schneiden.
Was mich am Schneiden extrem stört - egal wie niedrig ich die Auflösung einstelle und egal ob nun 4K oder nur FullHD Videos - beim vor/zurück über den Zeitleistenschieber oder auch über den Schieber in der Vorschau hinkt das Video immer um x Sekunden hinten nach! Von Echtzeit vor/zurückspulen kann da nicht die Rede sein.
Selbst beim Einzelbild mit , und . ist das keine Echtzeit (jeder Bildwechsel hat eine Verzögerung - so ist ein flüssiges Arbeiten nicht wirklich möglich)!
Ich habe auch nicht verstandcen weshalb es einmal "schneiden" gibt, mit einem "Schnitteditor" und einmal "teilen" (was ich für wesentlich besser und nützlicher halte) - aber ohne diesen Editor. Der wäre auch nicht wirklcih nötig, wenn man in der Arbeitsoberfläche und Vorschau wirklich in Echtzeit vor/zurückspulen und sich damit auch Bildgenau positionieren könnte.
DAS wäre wirklich eine starke Verbesserung im Handling (vielleicht mache ich ja auch nur was falsch und es funktioniert eh - dann bitte um Aufklärung wie ich es richtig machen soll)!

Es gibt auch noch andere DInge die ich als Umständlch empfinde (wie zb. ein/ausblenden über diese Markierungspunkte die man alle einzeln setzen muss, wenn man z.b. nur einblenden möchte) - ist aber sicher nur Gewohnheit - solange ich damit das Ergebnis bekommen, das ich geplant habe, passt es ja.

Dafür gibt es wiederum Features die ich anderswo vergebens gesucht habe - wie der Motiontracker, der ganz gut funktioniert oder das Verpixeln oder Chromakey (nicht einige fixe Farben, sondern mit der Pipette einfach die Farbe auswählen und das passt dann auch).

Bin mir sicher, dass da noch das eine oder andere "Problem" ist, das in wirklichkeit an mir liegt, wiel ich irgendwas falsch mache ... oder noch so denke wie ich das von Magix gewohnt war.

Warum ich umgestiegen bin? Weil Magix seit Update von Version 2018 auf 2019 zwingend irgend ein Onlinetool aufs Aug drückt, das scheinbar nach jedem Start einige Skeunden danach Magix einfrieren lässt - das dauert dann ca. 1 Minuten und dann kann ich erst arbeiten. Oder das es sporadisch irgendwann einfach so einfriert und nix geht mehr. Was da nciht alles schuld sein soll - nur nicht Magix ... Und weil nun wieder ein Update anggestanden wäre - mein Sohn hat sich die Version 2020 gekauft auf die ich upgedatet hätte und hat auf seinem PC damit auch sporadische Freezes ... wird also nix mit Update - habe ich mich nach Tests eben für PowerDirector entschieden (den ich übrigens auch am Android Tablet nutze - wahnsinn was damit alles machbar ist!).

Ich hoffe ich darf mich hier noch mit der einen oder anderen Fragen melden (auch wenn diese "blöd" ist oder ich die Antwort vielleicht in der Hilfe gefunden hätte...)?

Ah ja: da hab ich doch gleich eine - Wenn der Motiontracker das Objekt nicht 100% wie gewünscht verfolgt, kann man doch das Auswahlrechteck noch manuell positionieren? Bevor und nach dem der Effekt hinzugefügt wurde? Ich habe das gestern probierrt, aber irgendwie wars nicht so wie ich dachte ...

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 02. 2020 02:04

Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
[Post New]
Hallo Oliverz,
teile uns doch bitte mal die Daten Deines PCs mit. Am besten als DXdiag, dann kann mal mal schauen, ob es irgendwo klemmt.
Ich habe hier einen Intel i7-7700K mit einer Intel HD Grafic 630. damit lassen sich 4k Clips problemlos schneiden. Auch die Vorschau ist ruckelfrei bis zu 6 Spuren möglich. Schau mal in den Voreinstellungen unter Hardware-Beschleunigung die GPU optimieren.

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 02. 2020 02:34

Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Danke für die rasche Rückmeldung!

Ich hoffe das genügt an Daten:

OS: Microsoft Windows 10 Pro 64bit
Version: 10.0.18363 Build 18363
Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-5820K CPU @ 3.30GHz, 3300 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en)
16 GB RAM
Motherboard:
Systemhersteller MSI
Systemmodell MS-7885
BIOS-Version/-Datum American Megatrends Inc. 1.80, 20.03.2015
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 960 Treiberversion 432.00

Das "Ruckeln" bzw. Verzögerung beim Verschieben des Zeitleistenreglers ist jetzt nicht so dass da gar nichts ginge.
Es ist halt mühsam, weil nicht wirklich Echtzeit!
Interessant dabei ist, dass Audio in Echtzeit abgespielt wird, Video aber nicht - Das Bild wird sozusagen "nachgeführt" sobald der Zeitmarker still steht...


Ich verstehe das auch nicht - denn selbst in Magix habe ich das nicht. Auch nicht in RaceRender - da arbeite ich auch mit 4K60fps Videos...

Die Hardwareoptimierung (GPU) wurde beim ersten Programmstart durchgeführt - kann/muss ich da noch was machen?
Ich habe in einem anderen Zusammenhang bei einem anderen Schnittprogramm mal gelesen, dass das HW-Rendering in bestimmten Fällen besser deaktiviert wird....

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 02. 2020 03:50

Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
[Post New]
Hi,
Du hast aber, in den Voreinstellungen, die Zeitleiste auf 60fps eingestellt?
Das abschalten der Hardwarebeschleunigung kann manchmal helfen. Man sollte mal verschiedenes ausprobieren. Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Quote Hi,
Du hast aber, in den Voreinstellungen, die Zeitleiste auf 60fps eingestellt?
Das abschalten der Hardwarebeschleunigung kann manchmal helfen. Man sollte mal verschiedenes ausprobieren.


Hm - nein... ich wusste nicht, dass dies geht/möglich ist ... sorry wenn ich da jetzt ganz blöd dastehe ...

Ürigens in diesem Tutorial sieht man was ich meine:
https://de.cyberlink.com/learning/powerdirector-video-editing-software/1217/clips-auf-der-timeline-k%C3%BCrzen-und-verschieben

Da wird auch die Schnittmarke verschoben und das Video bleibt quasi stehen bis die Marke ruht, bzw. "springt" das Video von Bild zu Bild ...
Scheint also so zu sein.

Werde mich heute Abend nochmals damit beschäftigen ... und wenn ich Euch nicht zu sehr auf Den Wecker gehe, melde ich mich dann wieder.

Wie schaut denn das mit den Voreinstellungen aus, wenn ich Videos mit 30/60fps mische?

Nachtrag:
Ich habe das alles (bis auf die 32bit Versionen) heruntergeladen und in der Reihenfolge installiert:

CyberLink_PowerDirector18_Ultimate_VDE200130-03.exe
adorage-dspvol10-64bit.exe
vitascene-dsple-3.0.258.1-64bit.ex
ContentPack_Essential_PowerDirector_PCP190327-01.exe
ContentPack_PremiumI_PowerDirector_PCP190826-01.exe
ContentPack_PremiumII_PowerDirector_PCP190826-02.exe
ContentPack_PremiumIII_PowerDirector_PCP190826-03.exe
ContentPack_PremiumIV_PowerDirector_PCP180620-01.exe
ContentPack_PremiumV_PowerDirector_PCP190521-01.exe
CyberLink_CreativeDesignPack_Wedding_CDP140707-01.exe
CyberLink_HolidayPack10_CDP181015-01.exe
FontPackbyMorisawa2017_Morisawa_Morisawa_CDP171003-01R.exe

adorage-dspvol10-32bit.exe
vitascene-dsple-3.0.258.1-32bit.exe


Brauche ich die 32bit Versionen auch? Hätte ich das nicht alles installieren sollen ("beißt" sich da ein Tool mit dem Anderen?)?
Installiert wurde alles auf einer SSD (die mit durchschnittlich 100mbit rw doch schnell genug sein sollte).

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 02. 2020 08:52

Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
[Post New]
Hi,
wenn Du bei 30/60fps oder 25/50fps bleibst, sollte es keine Probleme geben. Nur wenn man die verschiedenen fps mischt, könnte es eventuell zu Problemen führen (Ruckler)

Welches Material verwendest Du denn? Aus welcher Kamera kommen die? Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Bis jetzt aus Actioncams mit 2k7 30 und 60 fps (GoPro, GoXtreme, Victure). Es sind MOV und MP4 Dateien, bzw. MP4 Videos die zuvor vom Magix exportiert wurden.
In Zukunft will ich aber auch FullHD mit 50FPS gemischt nutzen. Das Ruckler entstehen "können" ist mir klar - bisher hatte ich damit keine Probleme. Es geht ja auc nich tum Rucker im VIDEO selbst, sondern um das Ruckeln (ich nenne es jetz einmal so) in der Vorschauch ausschließlich beim Verschieben des Zeitleistenpointers!
Das Video slebst wird bei Klick auf den Play Button völlig Ruckfrei wiedergegeben, Das passt ja alles.
Es geht nur darum, wenn ich sozusagen mit em Pointer den ich als Jograd verwende eine bestimmte Position im Video suche, wird Audio in Echtzeit wiedergegeben, Video hinkt aber nach, bzw. bleibt das Bld einfach stehen und erst wen nich den Pointer loslasse sprint das Video auf das dort befindliche Bild inder Vorschau.
Das ist aber in dem von mir verlinkten Tutorial auch zu sehen ....
Damit ist eine Bearbeitung nicht wirklich flüssig möglich!

Ich werde heute Aben einmal versuchen die in diesem Forum schon öfte angesprochenen Schattendateien zu deaktivieren und die HW-beschleunigung/codierung auszuschalten.

Bevor ich dann lange danach suche - wo/wie genau mache ich das?
Danke für Deine Geduld! Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Bis jetzt aus Actioncams mit 2k7 30 und 60 fps (GoPro, GoXtreme, Victure). Es sind MOV und MP4 Dateien, bzw. MP4 Videos die zuvor vom Magix exportiert wurden.
In Zukunft will ich aber auch FullHD mit 50FPS gemischt nutzen. Das Ruckler entstehen "können" ist mir klar - bisher hatte ich damit keine Probleme. Es geht ja auch nicht um Ruckler im VIDEO selbst, sondern um das Ruckeln (ich nenne es jetz einmal so) in der Vorschauch ausschließlich beim Verschieben des Zeitleistenpointers!
Das Video selbst wird bei Klick auf den Play Button völlig Ruckfrei in der Vorschau wiedergegeben, Das passt ja alles.
Es geht nur darum, wenn ich sozusagen mit dem Pointer den ich als "virtuelles Jograd" verwende eine bestimmte Position im Video suche, wird Audio in Echtzeit wiedergegeben, Video hinkt aber nach, bzw. bleibt das Bild einfach stehen und erst wenn ich den Pointer loslasse springt das Video auf das dort befindliche Bild in der Vorschau.
Das ist aber in dem von mir verlinkten Tutorial auch zu sehen ....
Damit ist eine Bearbeitung nicht wirklich flüssig möglich!

Ich werde heute Abend einmal versuchen die in diesem Forum schon öfter angesprochenen Schattendateien zu deaktivieren und die HW-beschleunigung/codierung auszuschalten.

Bevor ich dann lange danach suche - wo/wie genau mache ich das?
Danke für Deine Geduld!

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 02. 2020 09:42

Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
[Post New]
Hallo,
zum Verständnis, PD greift ja das Originalmaterial nicht an und stellt nur den gewünschten Ausschnitt in der Timeline zur Verfügung.
Das heißt, bei jeder Bewegung in der Timeline, greift das Programm auf den Datenspeicher zu um das entprechende Material zu encodieren und bei der Vorschau wieder zu codieren.
Es ist als ein enormer Datenaustausch zwischen Speichermedium und dem Programm. Wenn dann noch verschiedene Formate vorliegen, die nicht immer der Norm entsprechen braucht es etwas. Gerade GO Pro Dateien sind soclhe Kandidaten, die immer mal wieder aus der Art schlagen. Das wechselt sogar von Cameraversion zu Cameraversion.
Zu dem ganzen Dilemma kommt dann auch noch die Datenübertragung dazu. Es gibt User, die schneiden direkt von der Kamera oder Speicherkarte, was natürlich nicht das Optimum darstellt. Es sollte darauf geachtet werden, das die Daten in den PC auf ein schnelles Laufwerk kopiert werden.


Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Erst einmal DANKE!

Leider ändert sich nichts ...

Ich ersuche es nochmals zu beschreiben:

Video mp4 mit 2k7 60fps (wurde bereits in Magix als MP4 exportiert) gespeichert auf einer SSD am PC wird in PD in 1. Spur gezogen.
In der Vorschau rechts oben klicke ich nun auf den PLAY-Button. Das Video wird absolut sauber und ruckfrei abgespielt!
Nun klicke ich auf PAUSE und verschiebe den Zeitleistenmarker nach links bzw. rechts - genau jetzt hüpft das Video in der Vorschau von Bild zu Bild - sogar in der schlechtesten Auflösung ist es nicht flüssig! Wenn ich Vorschauqualität auf höhe Auflösung setze wird so ca. alle 1Sekunde das Bild aktualisiert ...

Es funktioniert allerdings im Vorschaufenster "vorheriges Bild" , "nächstes Bild" und auch "schneller Vorlauf" !
Ich kann also mit Play, FF, nächste/vorheriges Bild durchaus navigieren - nur nicht wirklch durch Verschieben des Zeitachsenmarkers - das ist eine Rucklerei zum Auswachsen!
Es sieht aus, als hätte ich "keine Echtzeitvorschau" aktiv...
In der Tat ist kein Unterschied zu Echtzeit/keine Echtzeit zu erkennen

Nachtrag:
Ich habe jetzt auch meinen Grafiktreiber aktualisiert (kam erst mit 26.6. raus) - es ist nun wesentlich besser, aber noch immer nicht flüssig. Ich habe von FullHD bis 4K 30/50/60fps im FOrmat MOV, MP4, MTS probiert - egal, immer gleich.
Einzig der Clip "Skateboard.mp4" funktioniert so, wie ich mir das erwarte!
Nur, das kann es ja nicht sein, dass keines meiner Videos in der Vorschau in der Timeline flüssig lläuft!
Fehlen das Treiber, Codecs o.ä.?

Das ist die Info zu einem meiner Videos:
[Thumb - info.jpg]
 Filename
info.jpg
[Disk]
 Description
 Filesize
31 Kbytes
 Downloaded:
3 time(s)

This message was edited 3 times. Last update was at Jul 02. 2020 12:13

Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
3POINT [Avatar]
Member Private Message Location: Germany Joined: Oct 01, 2015 03:52 Messages: 79 Offline
[Post New]
@Bernd1948 Vielen Dank für deine ShuttleXpress Belegung, werde mich da mal drangeben.

Leider kann ich aber auch Oliverz Anliegen bestätigen. Egal welches Video format in der Timeline liegt ein flüssiges durchlaufen ist nicht möglich und ist immer einigermaßen sprunghaft. Recware: DJI Osmo Pocket, GoproHero7Black, PanasonicFZ300/HCX909, Sony PXW-X160.
Software: Vegaspro18+Vegasaur/VegasMovieStudio17/PowerDirector365
Hardware: i7 4770, 16GB, GTX650ti, 1920x1200 display
Playware: Samsung Qled QE65Q6FN, Philips 55PFL7108
Reply
[Post New]
Hallo,
da weis ich auch nicht weiter. Mein Material aus derCanon Legria HF200 als .m2ts, läuft flüssig.
Vielleicht sollte Ihr Euch mal mit dem Support in Verbindung setzen.
Anmerkung: Wenn ich mal Material in die Finger kriege, was nicht so geschmeidig läuft, wandele ich das zuerst mit XMedia Rcode in normgerechte .mp4 Dateien um. Vor allem Material aus Drohnen ist wohl nicht immer normgerecht.

@OLIVERZ, könntest Du mir mal ein paar Original Clips Deiner verschiedenen Cameras zum testen zur Verfügung stellen? Falls ich was finde, könnte ich dann Kontakt zu Taiwan aufnehmen und die von den Entwicklern überprüfen lassen.

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 03. 2020 00:58

Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Es betrifft auch MP4 Files, die ich schon mit einem Schnittprogramm bearbeitet habe - auch solche die aus PD exportiert wurden!
Hier auf die Schnelle eine Datei, die eben beim Import beim Verschieben des Zeitleistenmarkers rucketl - NICHT beim Abspielen!

https://drive.google.com/file/d/1i5OG9z3w9ZSYKTlDj_gA9l7mWvRPPaGG/view?usp=sharing Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
3POINT [Avatar]
Member Private Message Location: Germany Joined: Oct 01, 2015 03:52 Messages: 79 Offline
[Post New]
Egal welches video format ich nutze (HDV, AVCHD bis hin zu 4k MP4). Beim abspielen ist das Bild im Viewer zwar flüssig, der Cursor in der Timeline hüpft aber hinterher statt auch flüssig mit zu laufen. Das Gleiche geschieht auch andersrum, wenn ich den Cursor flüssig durch die Timeline ziehe, hüpft die Vorschau hinterher. Somit ist für mich ein schnelles und Bildgenaues schneiden nahezu unmöglich. Nur ein herantasten mit den einzelbildtasten (,) und (.) ist möglich um Bildgenau zu schneiden was aber nicht schnell geht, da es jedesmal einen kurzen Moment dauert bis die Vorschau sich an die momentane Cursorposition anpasst. Das nervt leider enorm und empfinde ich als grosses Manko. Am sonsten bin ich ziemlich begeistert von PD neben meine sonstige Schnittprogrogramme.

Mein PC: i7 4770, 16GB mit GTX650ti (mit PowerDirector18, VegasPro17 und VegasMovieStudio17) Recware: DJI Osmo Pocket, GoproHero7Black, PanasonicFZ300/HCX909, Sony PXW-X160.
Software: Vegaspro18+Vegasaur/VegasMovieStudio17/PowerDirector365
Hardware: i7 4770, 16GB, GTX650ti, 1920x1200 display
Playware: Samsung Qled QE65Q6FN, Philips 55PFL7108
Reply
[Post New]
Hi,
so sieht das bei mir aus

Das Ursprungsformat, obwohl .mp4, ist ein HEVC Format, das entsprechend Rechenpower braucht. Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html




Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Quote Egal welches video format ich nutze (HDV, AVCHD bis hin zu 4k MP4). Beim abspielen ist das Bild im Viewer zwar flüssig, der Cursor in der Timeline hüpft aber hinterher statt auch flüssig mit zu laufen. Das Gleiche geschieht auch andersrum, wenn ich den Cursor flüssig durch die Timeline ziehe, hüpft die Vorschau hinterher. Somit ist für mich ein schnelles und Bildgenaues schneiden nahezu unmöglich. Nur ein herantasten mit den einzelbildtasten (,) und (.) ist möglich um Bildgenau zu schneiden was aber nicht schnell geht, da es jedesmal einen kurzen Moment dauert bis die Vorschau sich an die momentane Cursorposition anpasst. ...


DANKE! Ich bin nicht alleine mit dem Problem ... @3POINT hat es mit seiner Beschreibung genau auf den Punkt gebracht.
Bitte versucht doch das mit PD mitinstallierte MP4 Video "skateboard.mp4" - bei mir funktioniert das so flüssig, wie ich mir das erwarte. Lt. Dateiinfo unterscheidet es sich aber nicht von meinen Videos (Codes, Auflösung, Bildrate).
Eine Verbesserung hat das Update meines Grafiktreibers gebracht - aber halt keine vollständige Lösung.

Das Ursprungsformat, obwohl .mp4, ist ein HEVC Format, das entsprechend Rechenpower braucht.


Ist das:
Intel(R) Core(TM) i7-5820K CPU @ 3.30GHz, 3300 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en) , 16 GB RAM
zu wenig Rechenpower?
Bis jetzt hatte ich bei anderen Videobearbeitungsprogrammen damit kein Manko ....
Und es betrifft ja auch MOV oder FullHD in AVCHD ....
Liegt nicht am Codec der GoPro - das Skateboard Video hat übrigens den gleichen Codec lt. Info - und das läuft flüssig (klar wird das entsprechend optimiert sein).

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 03. 2020 02:12

Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
Reply to this topic
Powered by JForum 2.1.8 © JForum Team