CyberLink Community Forum
where the experts meet
| Advanced Search >
Vorschauvideo ruckelt bei Verschieben der Zeitleiste
Reply to this topic
3POINT [Avatar]
Member Private Message Location: Germany Joined: Oct 01, 2015 03:52 Messages: 79 Offline
[Post New]
Nein, ich habe das VegasPro und VegasMovieStudio das seit 2016 von Magix übernommen wurde, also keine Produkte von Magix selber.

So leid es mir tut, ich finde den ShuttleXpress keine Bereicherung für PD, weil man trotzdem noch zuviele Handlungen mit der Maus und Tastatur machen muss.
Ich schneide schon seit Jahren mit einen ShuttleXpress und bin es gewohnt mit den Jog, also den Aussenring, mich schnell vor oder rückwärts durch durch die Zeitleiste zu bewegen (zu flutschen wäre besser gesagt), wobei die Geschwindigkeit womit das passiert abhängig davon ist wie weit man den Jog nach links oder rechts dreht. Angekommen, ungefähr an der Stelle wo ich einen Clip schneiden möchte, mache ich ich den Feinschliff mit dem Shuttle, also den Innenring, womit ich dann Bild für Bild die genaue Stelle bestimme. Dann entscheide ich ob ich ab der Stelle den Teil davor oder dahinter löschen möchte. Mit der grossen Taste links oder rechts mache ich das, wobei durch einmaliges drücken einer dieser Tasten in EINEM Durchgang der Clip geschnitten, den Teil vor oder nach dem Schnitt gelöscht und die entstandene Lücke geschlossen wird. Das alles ohne Maus und Tastatur...das geht extrem ratsfats....nur leider so nicht in PD...leider... Recware: DJI Osmo Pocket, GoproHero7Black, PanasonicFZ300/HCX909, Sony PXW-X160.
Software: Vegaspro18+Vegasaur/VegasMovieStudio17/PowerDirector365
Hardware: i7 4770, 16GB, GTX650ti, 1920x1200 display
Playware: Samsung Qled QE65Q6FN, Philips 55PFL7108
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Na ja, esist halt wie bei allen Anderen auch - ich kannte das bis her gar nicht, daher ist es für mich super!
Sonst ist halt das Problem, wenn man was bisher gewohnt ist und das ist nun anders ist das Umgewöhnen nicht leicht. Auch weil mans ja ständig vergleicht ...
Je mehr ich in PD arbeite, desto mehr gewöhne ich mich daran und desto weniger vermisse ich Magix Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Hallo!
Mein Problem habe ich jetzt mit zwei Upgrades eliminiert!

1.) Zusätzlich eine M.2 PCIe SSD mit 1TB nur für die Videobearbeitung verbaut. (Mit 1.5Gb/s rw um ein Vielfaches schneller als die anderern SATA SSD!).
2.) Auf PowerDirector 365 upgedatet... damit läuft es jetzt wirklich absolut flüssig und ruckfrei! Auch bei Clips die in Videogeschwindigkeit verändert wurden oder überhaupt nachbearbeitet wurden gibt es jetzt keine Hacker, Ruckler, Stops oder gar Abstürze. Alles ohne den Clip vorrendern zu müssen!

Jetzt macht die Sache Spass und ich bin fast glücklich. Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
3POINT [Avatar]
Member Private Message Location: Germany Joined: Oct 01, 2015 03:52 Messages: 79 Offline
[Post New]
Quote Hallo!
Mein Problem habe ich jetzt mit zwei Upgrades eliminiert!

1.) Zusätzlich eine M.2 PCIe SSD mit 1TB nur für die Videobearbeitung verbaut. (Mit 1.5Gb/s rw um ein Vielfaches schneller als die anderern SATA SSD!).
2.) Auf PowerDirector 365 upgedatet... damit läuft es jetzt wirklich absolut flüssig und ruckfrei! Auch bei Clips die in Videogeschwindigkeit verändert wurden oder überhaupt nachbearbeitet wurden gibt es jetzt keine Hacker, Ruckler, Stops oder gar Abstürze. Alles ohne den Clip vorrendern zu müssen!

Jetzt macht die Sache Spass und ich bin fast glücklich.


An der SSD kann es eigentlich nicht liegen, da der Datendurchfluss von Video (bis hin zur 4k) nicht sonderlich hoch ist und auch locker von eine normale Festplatte bewältigt werden kann.
Das ein Update auf PD365 den gewünschten Schub bringt, deutet daraufhin das da an PD18 wohl was nicht ganz stimmt und wahrscheinlich ein Update von PD18 den gleichen Schub bringen würde.

Ich wollte auch schon letztes Jahr statt PD18 kaufen, PD365 leasen aber dazu braucht es eine Kreditkarte die ich sonst nicht brauche und nur wegen Cyberlink eine anschaffen ginge mir zuweit. Es müsste ja eigentlich auch bald PD19 rauskommen. Recware: DJI Osmo Pocket, GoproHero7Black, PanasonicFZ300/HCX909, Sony PXW-X160.
Software: Vegaspro18+Vegasaur/VegasMovieStudio17/PowerDirector365
Hardware: i7 4770, 16GB, GTX650ti, 1920x1200 display
Playware: Samsung Qled QE65Q6FN, Philips 55PFL7108
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Quote


An der SSD kann es eigentlich nicht liegen, da der Datendurchfluss von Video (bis hin zur 4k) nicht sonderlich hoch ist und auch locker von eine normale Festplatte bewältigt werden kann.
Das ein Update auf PD365 den gewünschten Schub bringt, deutet daraufhin das da an PD18 wohl was nicht ganz stimmt und wahrscheinlich ein Update von PD18 den gleichen Schub bringen würde.


Jein .... Für EIN 4k Video sollten auch 50mbit/s rw reichen (das kann heute schon jede sd...). Da ich aber doch öfter 3,4 oder auch 7 Videos gleichzeitig synchron verarbeite war meine Überlegung dass ich mit so einer SSD eventuelle Flaschenhälse beseitigen kann. Und da die Preise inzwischen selbst für vernünftige Grössen leistbar wurden ...

Ja, angeblich gab es für die 365er Zwischenupdates .... Das vielleicht die Probleme mit der 19 Ultimate weg sind, ist mir jetzt dann doch zu unsicher und inzwischen wurscht wink

Wegen der Kreditkarte: Heute braucht man ja leider bei jeder Minigelegenheit so was ... Dafür nutze ich (insbesondere bei Käufen im Ausland) eine Prepaid Karte... Die betanke ich im Vorfeld und bei eventuellen Verlust oder Schlimmeren kann auch nicht mehr weg sein als drauf war! Und das Betanken kann notfalls auch im Ausland über die App erfolgen.
Ich verwende die von REVOLUT - ist vielleicht eine Überlegung... Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
3POINT [Avatar]
Member Private Message Location: Germany Joined: Oct 01, 2015 03:52 Messages: 79 Offline
[Post New]
Quote


Jein .... Für EIN 4k Video sollten auch 50mbit/s rw reichen (das kann heute schon jede sd...). Da ich aber doch öfter 3,4 oder auch 7 Videos gleichzeitig synchron verarbeite war meine Überlegung dass ich mit so einer SSD eventuelle Flaschenhälse beseitigen kann.

Und das schafft dein PC ohne Schattendateien, 3-7 4k Videos gleichzeitig? Recware: DJI Osmo Pocket, GoproHero7Black, PanasonicFZ300/HCX909, Sony PXW-X160.
Software: Vegaspro18+Vegasaur/VegasMovieStudio17/PowerDirector365
Hardware: i7 4770, 16GB, GTX650ti, 1920x1200 display
Playware: Samsung Qled QE65Q6FN, Philips 55PFL7108
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 133 Offline
[Post New]
Quote

Und das schafft dein PC ohne Schattendateien, 3-7 4k Videos gleichzeitig?


In Magix habe ich 2 x 4k, 3x 2k7 und 2x FullHd gleichzeitig bearbeitet ... wenn da nicht hin und wieder Abstürze gewesen wären, hätte ich mich nicht nach einem anderen Schnittprogramm umgesehen.
Das war zwar absolut worst case und nicht die Regel, aber 2- 4 Videos kommen schon öfter vor. Liebe Grüße / Regards
Oliver
Reply
Reply to this topic
Powered by JForum 2.1.8 © JForum Team