CyberLink Community Forum
where the experts meet
| Advanced Search >
PowerDirector18 Ultimate
Reply to this topic
Frank.W [Avatar]
Newbie Private Message Joined: Jul 14, 2020 16:36 Messages: 4 Offline
[Post New]
Hallo aus Berlin,
Ich besitze oben benanntes Programm seit 3 Tagen, habe vor einiger Zeit mit Sony Schnittprogramm experimentiert was zur Kamera dazu geliefert wurde.
Da ich weiss das Voreinstellungen sich garantiert auf die Arbeit mit dem Programm und das Ergebnis des Projekts auswirken bin ich ziemlich überfordert. Für PowerDirector18 Ultimate finde ich nirgends, weder Handbuch noch in Youtubeguides, welche Voreinstellungen man einstellt und warum. Ich meine damit die Benutzervoreinstellungen von Allgemein über Bearbeitung, Datei etc. bis zu Verbesserungsprogramm. Es wäre sehr schön wenn mir jemand beim Start mit dem Programm Unterstützung zuteil werden lässt, gerne auch aus der Nähe um Berlin.

Vielen Dank erst einmal für`s Lesen meines Beitrags, mit freundlichen Grüssen Frank.W
Reply
[Post New]
Hallo Frank,
eine allgemeine Anweisung für die Voreinstellungen gibt es nicht, denn die sind vom bearbeitenden Material und deren Daten, sowie den vom User gewünschten Möglichkeiten abhängig.
Schau Dir die nach der Installation vorgegebenen Einstellungen an und vergleiche die mit dem was Du an Material und Hardware hast sowie die gewünschten Funktionen, die Du dann an Deine Gegebenheiten anpasst.
Wenn Dudetaillierte Fragen zu den einzelnen Einstellungen usw. hast, frage einfach gezielt nach.

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 15. 2020 08:29

Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html



Reply
Frank.W [Avatar]
Newbie Private Message Joined: Jul 14, 2020 16:36 Messages: 4 Offline
[Post New]
Quote Hallo Frank,
eine allgemeine Anweisung für die Voreinstellungen gibt es nicht, denn die sind vom bearbeitenden Material und deren Daten, sowie den vom User gewünschten Möglichkeiten abhängig.
Schau Dir die nach der Installation vorgegebenen Einstellungen an und vergleiche die mit dem was Du an Material und Hardware hast sowie die gewünschten Funktionen, die Du dann an Deine Gegebenheiten anpasst.
Wenn Dudetaillierte Fragen zu den einzelnen Einstellungen usw. hast, frage einfach gezielt nach.



Danke für die Nachricht, das vom Material und den Daten abhängig ist verstehe ich schon, aber......
Es wird für mich ausschließlich Rohmaterial in AVCHD mit 1920x1080 50FpS bearbeitet werden. Das heisst schneiden, Sound unterlegen, Übergänge und Beschriftungen einfügen und das Ganze als 1920x1080 50FpS als mp4 oder auf BD ausgeben.
Wenn ich in den Voreinstellungen allerdings lese : "Audio während Bereinigung auf der zeitachse wiedergeben " frage ich mich was da bereinigt wird. MP3 rauf auf die zeitachse, passend zum Clip und fertig dachte ich, offensichtlich aber wohl nicht.
Ich glaube da kommen noch ein paar mehr unverständliche Fragen auf und darum ging es eigentlich in meinem Post, möglicherweise haben ja andere beim Einstieg in die Software auch kleine Verständnisschwierigkeiten gehabt.

nette Grüsse Frank
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Quote
"Audio während Bereinigung auf der zeitachse wiedergeben "


Ist eine "lustige" Übersetzung aus dem Englischen ... Soweit ich das verstehe und ausprobiert habe, ist damit gemeint, ob beim Verschieben das Zeitachsenpointers und bei der Wiedergabe des Videos in der Vorschau, Das Audiosignal abgespielt werden soll oder nicht.

Wichtig ist die "Hardware-Beschleunigung" da solltest Du ausprobieren was besser/flüssiger funktioniert und durchaus auch öfter "Optimieren" - achte darauf den aktuellsten Grafikkarten-Treiber installiert zu haben!

Auch die Schattendateien können bei der flüssigen Vorschau/Bearbeitung helfen - auch einfach ausprobieren ob mit oder ohne besser.
Experimentiere auch mit der Auflösung der Schattendateien und der Qualität in der Vorschau. Beides beeinflusst die flüssige Widergabe in der Vorschau.
Reply
[Post New]
Das heisst schneiden, Sound unterlegen, Übergänge und Beschriftungen einfügen und das Ganze als 1920x1080 50FpS als mp4 oder auf BD ausgeben.

Die Ausgabe als mp4 mit Deinen Daten geht schon. Blu ray, geht nicht oder ruckelt, da es nicht der Blu ray Norm 50i entspricht.
BD als 50P geht nur wenn es ein BD Player der neueren Generation ist




Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html



Reply
Frank.W [Avatar]
Newbie Private Message Joined: Jul 14, 2020 16:36 Messages: 4 Offline
[Post New]
Hallo Bernd,
Vielen Dank für die Info, damit komme ich schon mal bei der Ausgabe klar, mit dem Rest der Voreinstellungen beschäftige ich mich mal eingehend gaaaaanz in Ruhe. MP4 denke ich reicht mir auch aus damit kommt auch mein LG Oled TV klar und nen neuen BD-Player muss ich nicht haben.

Grüsse Frank
Reply
Frank.W [Avatar]
Newbie Private Message Joined: Jul 14, 2020 16:36 Messages: 4 Offline
[Post New]
Hallo Oliver,

Vielen Dank auch für deine Tipps. Grafikkartentreiber ist ganz aktuell versteht sich. Schattendateien habe ich drüber gelesen werde ich auch benutzen und Hardwarebeschleunigung denke ich kommt eher beim Rendern in Betracht, oder?
Ich schreibe mal nachfolgend meine Rechenknecht-Werte, vielleicht geht das mit dem Teil überhaupt nicht.

Windows 10 Home 64-bit / 16,0GB Dual Kanal DDR3 @ 799MHz / ASUSTeK COMPUTER INC. MAXIMUS VII RANGER (SOCKET 1150)

Intel Core i7 4790K @ 4.00GHz Haswell 22nm Technologie / 4096 MBATI AMD Radeon R9 380 Series (Gigabyte dazu kommen noch 1x32" und 1x 24" Monitor sowie 2 BD-Combilaufwerke. Ich hoffe so unterirdisch ist das Ganze nicht so dass damit was geht. Auf der HD befindet sich auch ausschliesslich das Videoschnittprogramm für alles andere benutze ich eine 2. HD über einen Wechselrahmen.


Grüsse Frank
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Wenn möglich verwende die HW-Beschleunigung!
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
So - und jetzt darf ich meinen Frust auch einmal los werden ....
Ich schneide heute schon den ganzen Tag an einem 2 Minuten Video!
Jedes Mal wenn ich irgendwo einen Clip kürze oder verlängere oder die Videogeschwindigkeit ändere - passt danach mit allen anderen Clips genau nichts mehr zusammen! Einfach weil PD meint er müsse jetzt autoamtisch andere Clips verschieben, beschneiden oder auch nicht.. manchmal ist das Feature super - häufig aber mehr als nur hinderlich!
Das passiert sowohl wenn zwei CLips in der gleichen Videospur sind, als auch wenn es zwei unterschiedliche Spuren sind!
Ich will nicht das da irgendwas automatisch verschoben, beschnitte oder was weis ich wird - was ich dann wie mache, entscheide ich später! Wen ein Vidoe läönger wird, dann soll es halt einfach über das an seinemPlatz gebliebene drüber stehen - ich werde dann schon beschneiden, verschieben, überblenden was auch immer....

Dann kann man produzierte Videos nicht löschen - nur weil PD noch offen ist!
Und jetzt ist mir PD überhaupt abgeschmiert - mitten im Verschieben von Clips - alles umsonst....
Das bei jezt insgesamt 8 Videospuren PD teilweise quälen langsam wird in der Bearbeitung, die Vorschau nur noch rumruckelt oder gleich ganz stecken bleibt - Bei FullHD und 2k Videos, einigen Effekten, Übergängen und ein MP3?!
Professionell ist was Anderes!

So, jetzt kommt noch ein Versuch.... Echt, heute kostet mich das Ding Nerven!
Reply
[Post New]
Es gibt die Möglichkeit, nur die zu bearbeitende Spur aktiv zu halten. Rechtsklick auf der Spur, dann verschieben sich die anderen nicht mehr. Alternativ die anderen Spurenn sperren .Haken, ganz links, in der Spur rausnehmen Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html



Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Danke - das muss ich versuchen...
Gibt es eigentlich was Einfachers wenn ich in ein Video/Bild reinzoomen möchte, als erst die Größe und dann die Position ändern ?
Also sezte die Anfangsmarke, bewege die Zeitmarke auf die Endmarke und sezte diese und bestimme dort die Position und die Größe, fertig.
Ich könnte nur beides getrenn, was auch wieder kontraproduktiv war, weil beim Zoomen sich die Position geändert hat, die mabe ich dann in einem 2. Schritt geändert, was letztendlich nicht wirklich zu dem Wunschergebnis führte ... (nahe dran, aber doch mit einem "Hacker").
Ich will gar nicht abstreiten, dass das Problem vor dem Bildschirm sitzt, aber einfach macht es mir PD manchmal nicht!
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Damit in etwa klar wird, was mich da heute so genervt hat:

Aufgenommen mit GoPro Hero 8 Black im Modus TimeWarp und aktivem GPS.
Route und Geschwindigkeit mit RaceRender extrahiert und nur die Overlays als Video (in Realzeit) exportiert.
Map aus APP UrbanBiker exportiert
Alle Clips (TimeWarp und Realzeit-Video) und Bilder in PowerDirector importiert und entsprechend angeordnet, überlagert (mit ChromaKey), Größe und Position angepasst, die Route und Geschwindigkeitsvideos an die TimeWarp Videos mit der Videogeschwindigkeit angepasst (das war die größte Herausforderung!).
Aufnahmedauer knapp 35 Minuten, Schnittdauer 9 Stunden, Videodauer 2:24 Minuten
https://www.youtube.com/watch?v=Syggh5aYrS4
Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Ist das normal, wenn ein Video in der Geschwindigkeit verändert wird (zb. 10 mal schneller) dass PD die Vorschau nur noch mit Geruckle abspielt und irgendwann dann sogar einfach stehen bleibt und nur noch der Sound zu hören ist?
Was genau passiert da? Holt sich PD wirklich Bild für Bild von der HDD (auch bei 180Mbit lesen?)?
Nur dann wäre das für mich erklärbar. Denn bei Videos (auch mit 8 Videospuren) die in Realzeit vorliegen ruckelt das nix.

Wenn es stocket, ist meine CPU grad mal zu 55% ausgelastet, GPU liegt irgendwo bei 30-40%. RAM ist von 16GB auch noch zu 40% frei...
Wie kann ich das beschleunigen? welche SSD müsste ich mit welcher Schreib-/Lesegeschwindigkeit haben, damit es flutscht?

Dann noch was:
Gerade wenn ich Clips in der Geschwindigkeit verändere werden (in der gleichen Videospur) anschließende Clips nicht immer nahtlos verschoben! Da bleibt oft ein Loch... Auch Effekte bleiben da auf der Strecke (werden also auch nicht mit verschoben).
Gibt es da einen Trick, wie man hier effektiver arbeiten sollte?
Ich importeier erst alle benötigten Videso und Bilder (manchmal fällt mir aber auch erst während der Bearbeitung ein, dass ich noch ein Bild brauche - wird dann halt später importiert).
Dann arrangiere ich alle Videoclips aller Kameras (eben in mehrere Spuren) und synchronisiere die zueinander.


Auch dazu habe ich in der Zwischenzeit bemerkt, dass es scheinbar besser ist, nur denjeweils ersten Clip jeder Kamera auf eine eigene Videospur zu ziehen, diese dann zu synchronisieren und danach dann die restlichen Clips zuzuordnen (die müssen ja nicht mehr synchronisiert werden, weil die eh zusammenpassen.

Da auf Audio synchronisiert wird - scheitert das manchnmal wenn es kein eindeuitges Signal gibt... Wie macht Ihr das?
Könnte beim Fahrrad die Klinkel, beim Auto die Hupe sein ... Ideen?

Dann wird halt geschnitten, Überblendet, Effekt etc. eingebaut und auch dazwischen die Videoclips mehrer Spuren in der gleichen Zeitleiste (also zb. zwischen 1 Minute 10 und 12 Minuten) die Clips geteilt und diese dann in dre Videogeschwindigkeit verändert.
Dabei passiert es halt oft, dass Videoclips in der gleichen Videospur rechts davon nicht immer nahtlos nach links verschoben werden. In der Darstellung ist dabei nicht immer klar zu erkennen, ob das nun eh zwei Clips sind die nahtlos aneinander gereiht sind oder ab das ein Zwischenraum ist... (eine Funktion "alle Zwischenräume entfernen" gibt es nicht?).

Wie gesagt, Schnitt (ich "teile" immer und entferne dann erst was ich nicht will), zusammenfügen, Überlenden bei mehreren Video/Audio-Spuren ist noch ziemlich "hatschert". AUch wenn ich 4 oder Mehr Video/Audio-Spuren gleichzeitg ausblenden möchte, muss ich dazu jeder Spur einzeln zb. den Effekt "Ausblenden" zuweisen - geht das nicht einfacher?

Ich wünsche mir auch das bei "Ein-/Ausblenden aktivieren" Video und Audio gleichzeitig behandelt wird, bzw. dass es auch Ein-/ Ausblenden getrennt gibt.
Reply
[Post New]
Ich werde mal versuchen, einige Fragen zu beantworten.
(quote)Ist das normal, wenn ein Video in der Geschwindigkeit verändert wird (zb. 10 mal schneller) dass PD die Vorschau nur noch mit Geruckle abspielt und irgendwann dann sogar einfach stehen bleibt und nur noch der Sound zu hören ist?
Was genau passiert da? Holt sich PD wirklich Bild für Bild von der HDD (auch bei 180Mbit lesen?)?
Nur dann wäre das für mich erklärbar. Denn bei Videos (auch mit 8 Videospuren) die in Realzeit vorliegen ruckelt das nix.(/quote) PD holt sich jedes mal die entsprechenden Daten von der SSD,HDD, läd aber nichts in in irgendeinen Speicher. Alles bleibt so wie es auf dem Speicherlaufwerk liegt. es wird nichts veränder, abgeschnitten, gelöscht oder weiteres. Das Original wird niemal angegriffen. Dadurch kommt es zum sogenannten Ruckel, wie Du bemerkt hast, da alles einzeln vom Programm abgefragt wird. Abhilfe schafft die Funktion Vorschau rendern. Diese Funktion sollte angewendet werden, wenn viele Spuren, Überblendungen, Texte usw. vorhanden sind.


(quote)Dann noch was:
Gerade wenn ich Clips in der Geschwindigkeit verändere werden (in der gleichen Videospur) anschließende Clips nicht immer nahtlos verschoben! Da bleibt oft ein Loch. Auch Effekte bleiben da auf der Strecke (werden also auch nicht mit verschoben).(/quote) Mit der rechten Maustaste auf den leeren Bereich, im Menü dann die gewünschten Action anklicken.
Über die Eigenart der Überblendungen und ihren Eigenarten hatte ich mal eine PDS erstellt.
 Filename
Blenden anordnen PD14-15-16.pdf
[Disk]
 Description
 Filesize
1066 Kbytes
 Downloaded:
2 time(s)
Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html



Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Erstmal Danke - Vorschau Render - in den Voreinstellungen gibt es da nur in UHD rendern - ist das sinnvoll?
PDF gesaugt - werde ich lesen - danke!

Nachtrag:
Ich habe in den Voreinstellungen das mit UHD Vorschrendern nicht aktiv.
Ich habe das gesamte Video markiert und "Render der Vorschau geklickt .... das dauert länger, als die Erstellung des eigentlichen Videos - das kann dochnciht sein?

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 28. 2020 10:13

Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Hm - ist scheinbar doch so ... das Rendern dauert ewig ...
Na ja, jetzt zu etwas Anderem:
Ich habe keine Erklärung zu "Kombinieren" gefunden - was kann ich kombinieren und was bedeutet das?

Ich habe auch Beschreibungen zu Schneiden, kürzehn, teilen eines Clips gefunden, aber nichts, wie man diesen dann wieder "verschmelzen" kann. Klar kann man mehrere Clips miteinander verknüpfen - nur dann kann ich sie nicht mehr bearbeiten. Ich muss dann zuerst die Verknüpfunaufhenben um jeden Clip einzeln u.U. mit den gleichen Eigenschaften zu berarbeiten, dabei kommt es dann oft zu ungewollten Verschiebungen bzw. passen dann Clips nicht mehr aneinander und weisen Lücken auf (ungewollt!) oder damit verbundene Effekt stimmen nicht mehr etc.
Das macht die Sache nicht wirklich einfach!
Heute habe ich im gleichen Projekt nachdme ein MP3 abgespielt wurde in der Vorschau nach dem Übergang zum Video mit Sound, auf einmal einen Ton wie wenn es zu einer Rückkopplung käme. Stop, den Zeitleistenpointer kurz verschieben und play und alles klingt wie es soll! Woher auch immer das kommt?!
Mag sein das irgenwelche Einstellungen im Projekt falsch sind, oder PD damit überfordert ist - aber ich kann ja nicht das ganze Projekt löschen und alles neu erstellen deswegen?!
Davon abgesehen hat sie PD nun genau in diesem Projekt zum 2. Mal nach einigen Änderungen (verschiedene Effekt und Übergänge ausprobiert) klanglos verabschiedet (sprich sich beendet)....

Entweder PD ist für umfangreichere Projekte mit mehreren Video-/Audiospuren, Effekten, Übergängen, Geschwindigkeitsanpassungen etc. nciht wirklich geeignet oder ich mache grundsätzlich alles falsch....

Nachtrag: Eben habe ich festgestellt, dass dieser oben beschreiben "Rückkopplungston" auch im produzierten Video vorhanden ist - somit ist offenbar das ganze Projekt unbrauchbar!
Wo kann ich nachsehen, was hier passiert und wie kann ich das beheben?

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 29. 2020 04:07

Reply
[Post New]
Quote Erstmal Danke - Vorschau Render - in den Voreinstellungen gibt es da nur in UHD rendern - ist das sinnvoll?
PDF gesaugt - werde ich lesen - danke!

Nachtrag:
Ich habe in den Voreinstellungen das mit UHD Vorschrendern nicht aktiv.
Ich habe das gesamte Video markiert und "Render der Vorschau geklickt .... das dauert länger, als die Erstellung des eigentlichen Videos - das kann dochnciht sein?


Es ist nicht gedacht, das ganze Video zu rendern, sondern nur den teil, indem sich viel abspielt. Jede Menge Überblendungen, Effekte Titel usw. der gerenderte Bereich bleibt ja in der Timeline und wird dann bei der Vorschau flüssiger abgespielt. Gruß Bernd
Technical support:
DE:
https://de.cyberlink.com/support/index.html



Reply
Oliverz [Avatar]
Member Private Message Joined: Jul 01, 2020 07:32 Messages: 50 Offline
[Post New]
Tja, mein Video hat aber viele Clips mit geänderter Geschwindigkeit und 3 Überlagerungen .... das macht die Sache nahezu ständig ruckelig ...
WIe gesagt und jetzt zu allen Überfluss auch noch an einer Stelle (ein Clip im normal Zeit) der Fehler im Ton.

DEN Fehler habe ich jetzt durch löschen aller Inhalte im Verzeichnis "Preview Cache Files" beheben können ... Somit ist mein Projekt vorerst gerettet.

This message was edited 1 time. Last update was at Jul 29. 2020 04:16

Reply
Reply to this topic
Powered by JForum 2.1.8 © JForum Team